Deutsches Kino startet mit Rekordzahlen in den Mai – auch in 3D

Wer hätte gedacht, dass gerade der fünfte Aufguss eines Rennspektakels der bisher erfolgreichste Start des deutschen Kinojahres wird? Inklusive der Previews erreichte Fast & Furious Five etwa 900.000 Besucher und liegt damit faktisch auf dem Niveau des bisherigen Spitzenreiters, Til Schweigers Kokowääh (907T inkl. Previews). Nach Umsatz hat der Actionfilm auf jeden Fall den besten Start des Jahres und den besten Start der Serie hingelegt.

Auf Platz zwei der deutschen Kinocharts schwingt der auf die Erde verbannte Göttersohn THOR seinen mächtigen Hammer. Mit etwa 365.000 Besuchern aus 530 Kinos am Startwochenende sicherte sich Kenneth Branaghs Comicverfilmung den drittbesten Start des Jahres und den drittbesten Start eines Marvel Comics, das kein Sequel ist.

Dritter Neuzugang ist die Bestsellerverfilmung Wasser für die Elefanten, der etwa 160.000 Besucher erreichte.

Und auch das Family-Entertainment konnte zulegen, der 3D-Animationsfilm RIO zog in seiner dritten Woche ca. 180.000 Besucher in die Kinos und überschritt somit als fünfter Film in diesem Jahr die Millionenmarke. Und auch wenn Ostern vorbei ist, legte der CGI/Live-Action-Film Hop – Osterhase oder Superstar? noch zu, auch wenn er ein Flattie ist.

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

1 Antwort
  1. ScoutConcierge
    ScoutConcierge says:

    Kein Wunder bei der Vielzahl an interessanten Filmen die derzeit in den Kinos laufen.
    Und wir dürfen uns auf noch viele weitere tolle Filme freuen, die dieses Jahr anlaufen werden.

    Grüße, euer ScoutConcierge

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.