Candy, Chicks & Rock 'n' Roll: erstes Plakat und Teasertrailer für HOP

Update: HOP läuft nicht als stereoskopische 3D-Fassung in den Kinos, sondern ausschließlich in 2D.

Alte Marketing-Regel: will man auffallen und Kosten sparen, sollte man antizyklisch werben. So wundert es nicht, dass sich in der Vorweihnachtszeit der Osterhase breit macht: HOP steht kommende Ostern auf dem Spielplan der 3D-Kinos. Der Osterhase wird versehentlich von Faulenzer Fred angefahren, der ihn schließlich gesund pflegen muss- nicht ohne Folgen…

In der neuen Produktion der Macher des Überraschungshits „ICH- Einfach unverbesserlich“ wird Realfilm mit CGI-Animationen verbunden. Regie führt Tim Hill, der sich bereits durch „Alvin und die Chipmunks“ (den dritten Teil in 3D sehen wir 2011 zu Weihnachten) mit Nagetieren auskennt. Produziert wird der Hasenspaß von Vater der Minions (die übrigens auch für den Film trommeln) Chris Meledandri und seiner Illumination Entertainment.

Synposis: Blending state-of-the-art animation with live action, HOP tells the comic tale of Fred (James Marsden), an out-of-work slacker who accidentally injures the Easter Bunny and must take him in as he recovers. As Fred struggles with the world’s worst houseguest, both will learn what it takes to finally grow up.

Hier der erste groovige Teasertrailer:
http://www.youtube.com/watch?v=2olkc3reIro

Und es gibt bereits ein erstes Teaserplakat mit diversen Osterhasen und einem „Chick“:

Deutscher Filmstart ist der 31. März 2011. Die Kinder werden es lieben, oder?

Bilder © Universal  · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.