3 mal 3D in den Top 5: Jackass 3D übertrumpft sich selbst an der Spitze der deutschen Kinocharts

Wenn man nach dem Umsatz geht, legen die Draufgänger um Jimmy Knoxville im Vergleich zur Konkurrenz mit 3D eben eine Schippe mehr drauf. Mit 180.000 Besuchern und einem Umsatz von 1,9 Mio. Euro setzt sich Jackass 3D an die Spitze der Kinocharts- trotz einer FSK 18, vermutete man doch vornehmlich pubertierende Teens als Publikum. Wie berichtet überrundete Jackass 3D bereits am Starttag das Einspiel vom Vorgänger „Jackass Nummer Zwei“, am Startwochenende nahmen Jimmy, Bam uns Steve O. den ersten Teil der Chaosfilmreihe in den Sling und katapultierten die Ergebnisse in den nächsten Baumwipfel. Ein hervorragender Kopienschnitt von 600 zeigt das große Interesse.

Nach den Prügeljungs kommen den Senioren-Haudegen von RED, der mit 235.000 Besuchern an der Spitze der Charts liegt- aber eben aufgrund fehlenden 3D-Zuschlags weniger Geld einspielte.

NWaves Schildkrötenabenteuer „Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage“ startete auf Platz 3 der deutschen Kinocharts. Sammy, Shelly und Ray lockten rund 130.000 Besucher in den Sea-Trip in 486 Kinos.

Auf Platz vier der deutschen Charts folgt „So spielt das Leben “ mit gut 125.000 Zuschauern, bevor ein 3D-Film die Top5 der Kinocharts beschließt: der 3D-Dauerbrenner „ICH- einfach unverbesserlich“ konnte weitere 125.000 Zuschauer schrumpfstrahlen.

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.