Drehstart für deutsche 3D-Independent-Produktion "The Forbidden Girl"

Am 23. August 2010 haben die Dreharbeiten zum Mystery-Thriller „The Forbidden Girl“ begonnen. Bis Ende Oktober 2010 wird der 3D-Stereo-Kinofilm der Independent Produktion EMP 1. Stereofilm als Independent-3D-Produktion mit einem internationalen Cast in Jena, Berlin und Umgebung gedreht. „The Forbidden Girl“, deutsch „Das verbotene Mädchen“, steht in der Tradition der erfolgreichen Vampir-Formate wie „Twighlight“, „True Blood“ oder „Vampire Diaries“ und soll für den internationalen Markt produziert werden. Das Besondere: Holger Hage und Ingo Hamacher Bellacoola produzieren den Mystery-Thriller in stereoskopischen 3D.

Autor und Regisseur Till Hastreiter erzählt eine Geschichte von Leidenschaft und ewiger Abhängigkeit: Der junge Priestersohn Toby McClift (Allan Peter Gadiot) verliert über den Verlust seiner großen Liebe Laura (Jytte-Merle Böhrnsen) fast den Verstand. Auf der Suche nach ihr riskiert er im Kampf gegen die mächtige Hexe Lady Wallace (Jeanette Hain) und ihren treu ergebenen Werwolf Mortimer (Klaus Tange) mehr als sein eigenes Leben.

"The Forbidden Girl": Jeanette Hain und Regisseur Till Hastreiter

"The Forbidden Girl": Jeanette Hain und Regisseur Till Hastreiter

Als Location für das verwunschene und mysteriöse Schloss, in dem Lady Wallance und ihr Werwolf ihren teuflischen Plan zu realisieren versuchen, wurde das Schloss Hummelshain gefunden. Für die Bildgestaltung von „The Forbidden Girl“ konnte der preisgekrönte ungarische Kameramann Tamas Kemenyffy als DoP gewonnen werden. Die Hauptrolle des Toby McClift spielt der Londoner Schauspieler Allan Peter Gadiot, die Rolle der Lady Wallace wurde mit Jeanette Hain besetzt. Die Postproduktion wird die neu gegründete Post-Production Firma SPB Stereo-Postproduction Berlin GmbH übernehmen, die sich auf digitale Kinoproduktionen und 3D Stereografie spezialisiert hat.

„The Forbidden Girl“ ist eine Produktion der European Motion Pictures (EMP) Tochtergesellschaft EMP 1. Stereofilm mit dem Geschäftsführer Holger Hage. Produzenten des „Verbotenen Mädchens“ sind Holger Hage und Ingo Hamacher Bellacoola. Gefördert wird der 3D-Mysterie-Thriller vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF. Der Film wird 2011 durch den Berliner farbfilm verleih in die deutschen Kinos gebracht.

Quelle: medienboard, Foto © EMP1.Stereofilm

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.