TARZAN 3D – Constantin Film kauft exklusive Animations-Verfilmungsrechte

Constantin Film hat die exklusiven Verfilmungsrechte im Bereich Animation an TARZAN BEI DEN AFFEN sowie sämtlicher Fortsetzungen des Romans erworben. Edgar Rice Burroughs Roman wurde 1912 zum ersten Mal veröffentlicht, zog zahlreiche Fortsetzungen und Adaptionen nach sich und machte TARZAN zu einer der bekanntesten Figuren der Weltliteratur. Im Roman wird Tarzan als Kind eines aristokratischen Pärchens im Dschungel Afrikas geboren. Als seine Eltern sterben, nimmt sich ein Affenrudel des kleinen Tarzans an und zieht ihn auf. Als Tarzan, der sich bei den Affen fremd fühlt, eines Tages die Hütte seiner verstorbenen Eltern findet, erfährt er auch die Wahrheit seiner eigenen Herkunft. Dank seines außergewöhnlichen Geschicks, seines Mutes und seiner Kraft wird Tarzan schließlich der Anführer des Affenclans. Zum ersten Mal in seinem Leben kommt Tarzan in Kontakt mit der westlichen Zivilisation, als er die Amerikanerin Jane vor den Gefahren des Dschungels rettet. Nun beginnt ein konfliktreicher Weg, auf dem Tarzan zwischen seiner Vergangenheit im Dschungel und der menschlichen Zivilisation hin und her gerissen wird.

Die TARZAN-Version der Constantin Film ist als komplett animierter, englischsprachiger CGI Film in 3D geplant. Produziert wird TARZAN von Robert Kulzer, Reinhard Klooss und Martin Moszkowicz, die bereits Erfahrung bei der Produktion von 3D Filmen gesammelt haben. Kulzer ist einer der Produzenten des 3D-Actionfilms RESIDENT EVIL: AFTERLIFE (Kinostart: 16. September 2010) sowie DIE DREI MUSKETIERE, dessen Dreharbeiten Ende des Monats in Bayern beginnen und der 2011 starten wird. Klooss zeichnet als Autor, Regisseur und Produzent des komplett in 3D animierten CGI Films KONFERENZ DER TIERE (Kinostart: 7. Oktober 2010) verantwortlich. Martin Moszkowicz, Vorstand für Film & Fernsehen bei Constantin Film, war zuletzt als Executive Producer bei KONFERENZ DER TIERE und RESIDENT EVIL: AFTERLIFE tätig und wird auch bei TARZAN als Executive Producer fungieren.

Ambient Entertainment wird die Computeranimation von TARZAN übernehmen. Nach URMEL VOLL IN FAHRT und KONFERENZ DER TIERE ist das bereits die dritte Zusammenarbeit zwischen Constantin Film und dem Animationsstudio in Hannover, das Holger Tappe mit seinem Team in den letzten zehn Jahren aufgebaut und international konkurrenzfähig gemacht hat.

Der Deal wurde von Martin Moszkowicz und Jim Sullos, Präsident der Edgar Rice Burroughs, Inc., sowie Gero Worstbrock, Leiter der Rechtsabteilung der Constantin Film, und David Nochimson von Ziffren Brittenham LLP abgeschlossen und gerade bekannt gegeben.

Tarzan an sich ist ein perfekter Stoff für die 3D-Leinwand, nicht nur wegen der Szenen mit Lianen-Schwing-Wettbewerben. Wobei ich mir mir mehr eine düstere Version des Stoffes wünsche als eine verniedlichte Fassung des Disney-Films von 1999. Was denkt ihr?

2 Antworten
  1. Feles
    Feles says:

    Eine ernste Tarzanverfilmung wäre mal was. Gab es ja schonmal mit „Greystoke – The Legend of Tarzan“. Den fand ich gar nicht so schlecht.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.