In “Jackass 3D” wird geflogen- meistens auf die Fresse – Szenenbild und Teaserplakat veröffentlicht

Der Pressetext sagt es so: Keiner soll sagen, wie wären nicht gewarnt gewesen: Sie sind zurück! Alle! Johnny Knoxville und sein Trupp tolldreister Haudegen und Hasardeure haben ihre Blessuren aus JACKASS 1 und 2 überstanden, alle gebrochenen Knochen sind wieder heile, Schwellungen zurückgegangen und Wunden verheilt. Jetzt ist es Zeit, sich erneut mit aller gegebenen Todesverachtung in lebensgefährliche und/ oder hochnotpeinliche Situationen mit garantiert hohem Schmerzfaktor zu bringen, die man in seinem Leben niemals wieder vergessen wird. Und am allerbesten: Johnny, Steve-O, Ryan Dunn, Bam Margera und Co. sind nicht nur noch wagemutiger, noch aberwitziger, noch durchgedrehter, noch kultverdächtiger. Und vor allem: Viel, viel lustiger!

Und da in jedem 3D-Film derzeit auf Drachen, Paraglidern oder Flugzeugen geflogen wird, darf ein Flugobjekt nicht fehlen: Knoxville hat sich für einen Jet Ski entschieden. Flugziel: mitten auf die Fresse. Oder doch direkt in Steve O’s Unterleib?

Ich sag mal: Freunde des stuntorientierten PipiKackaPillermann-Humors notieren sich den 11. November 2010, denn dann ist Deutschlandstart für einen Film, auf den man sicher nicht gewartet hat, der aber dennoch sein Publikum findet. Der Film aus der regie von Jeff Tremaine kommt ausschließlich in stereoskopischem 3D in die Kinos. Wenn das jemand sehen will, soll die Eintrittskarte auch was einspielen. Und wie Knoxville ankündigte: „We’re going to take the same 3D technology James Cameron used in AVATAR and stick it up Steve O’s butt. We’re taking stupid to a whole new dimension.” Äh, ja, Grüße vom Proktologen.

Und Jackass 3D kommt mit einem ersten Teaserplakat für den Film mit altbekanntem Signet, ergänzt um eine Anaglyph-3D-Brille. Wenn das mal kein eindeutiger Hinweis auf die Bildqualität ist…

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.