Pixar- Einspielrekord mit "Toy Story 3" – dank 3D

Die Spielzeuge sind zurück- und so erfolgreich wie nie! Pixars aktueller Teil der Spielzeug-Saga „Toy Story 3“ von Regisseur Lee Unkrich eröffnet in den USA nicht nur mit dem besten Ergebnis der Firmengeschichte, sondern mit auch mit einem Einspiel von rund 41 Mio. Dollar am Starttag als bester Animationsfilm überhaupt. Und verweist in der Animationsfilm-Hitliste DreamWorks „Shrek der Dritte“ auf den zweiten Platz (38,4 Mio. Dollar). Insgesamt ist es der zwölftbeste Starttag aller Zeiten eines Films in den USA nach Tim Burtons 3D-Hit „Alice im Wunderland“.

Doch damit nicht genug: nach den ersten drei Tagen kommt das elfte Pixar-Animationsabenteuer auf ein Einspiel von 110,3 Mio. Dollar, das ist der beste Juni-Start aller Zeiten, sogar vor „Transformers 2“. Ein breiter Start und die höheren 3D-Eintrittspreise machen Speckis Bäuchlein voll: Auf rund 7500 Leinwänden in 4028 Kinos gestartet, war der Film mit einem 3D-Anteil von 43 % (3200 Leinwände in 2463 Kinos, inklusive 190 IMAX-Kinos) angelaufen. Die S3D-Fassung sorgte für 60% des Umsatzes, was ein geringerer Anteil als bei „Alice“ (70%) oder „Shrek 4“ (61%) ist. Der 3D-Aufschlag sorgte für einen zusätzlichen Schub von etwa 20 Mio. Dollar.

Noch ein Block auf die Zielgruppe: 54% des Publikums war jünger als 25 Jahren, nach Geschlechtern gleich verteilt. Familien stellten 67% des Publikums. 40% des Non-Family-Publikums kamen aus der Alterskohorte von 17-24 Jahren, was auf mitwachsende Toy Story-Fans schließen lässt. Nicht nur Andy geht jetzt aufs College…

Was gab es sonst noch in 3D? Dreamworks CGI-Animationsfilm „Für immer Shrek“ beschließt in den USA die Top 5 an diesem Wochenende mit einem Einspiel von 5,5 Mio. Dollar, was sich zu einem Gesamtergebnis von 223 Mio. Dollar addiert. Damit ogert sich „Für immer Shrek“ in der USA-3D-Topliste vorbei an „Drachenzähmen leicht gemacht“ (214 Mio. Dollar), steht aber noch hinter „OBEN“ (293 Mio. Dollar), „Alice im Wunderland“ (334 Mio. Dollar) und natürlich Spitzenreiter „AVATAR- Aufbruch nach Pandora“ (749 Mio. Dollar).

Bild © Disney/Pixar · Alle Rechte vorbehalten.
Quelle: Boxofficemojo.com

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] lieber Bloggerkollege Gerold von digitaleleinwand.de hat das Toy Story Wochenende in Dollar und Prozente zusammengefasst und festgestellt, dass Speckis […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.