DigitaleLeinwand.de unterstützt das Moviac-All-Star-Team beim Filmtablequiz

Ein paar Dinge mussten aufgrund meines kleinen Urlaubs (habt ihr gar nicht gemerkt, gell?) leider auf die Wartebank geschoben werden. Dennoch möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Wir, eine Quizgemeinschaft im Zeichen des Filme-wieder-ins-Kino-wünschen-Portals Moviac haben uns geschlagen, und zwar wacker auf dem Filmtablequiz.

Am 9. Juni stürmten die Filmnerds der Stadt Berlin wieder den kreuzbergigsten Punkt Kreuzbergs, um gegeneinander im (Ersten!) Berliner Filmtablequiz, Ausgabe 20, anzutreten. So voll war es lange nicht, sage und schreibe 30 Teams mit maximal 6 Personen kämpften unter der Moderation von Quizmaster Rex Kramer um Ruhm, Ehre und ein paar schöne Preise.

Für das moviac-Team gab es eine- ich möchte sagen- All-Star-Besetzung bestehend aus Filmwissenschaftlerin und Berliner Moviac-Botschafterin Anna Lisa, Germanistik-Studentin Julia, Trendforscher und Bloggerkollege Norbert (http://filmpromo.de), dem Geschäftsführer von 25p *cine support GmbH und der Joroni Film GmbH Roman, Philip von PR Films (http://www.prfilms.de) und meiner Person, Gerold von DigitaleLeinwand.de. Moralische Unterstützung gab es durch Nicoletta und Marius von Moviac, der extra aus Frankfurt angereist ist.

Nach fast vier Stunden Filmtablequiz erschöpft, aber glücklich- das Moviac Filmtablequiz-Team

Nach fast vier Stunden Filmtablequiz erschöpft, aber glücklich- das Moviac Filmtablequiz-Team

Wer das Filmtablequiz nicht kennt: Profis only. Die Fragen sind wirklich knackig, gehen quer durch die ganze Filmgeschichte und setzen nicht nur voraus, dass man den Film gesehen hat, sondern dass man auch jedes Detail davon erinnert.

Insgesamt galt es sechs Themenblöcke zu beantworten, wobei es diesmal zwei „Bunte Sträuße“ zu hauptsächlich aktuellen Spielfilmen wie Der Fantastische Mr. Fox, Sex and the City 2 oder auch A Single Man gab. Natürlich gab es im memento ein kurzes Dennis Hopper-Special (welches Wort sagt er in der Blue Velvet-Szene mit dem Liebhaber im Schrank nach dem Inhalieren des Lachgases?). Und aus aktuellem Anlass ein einen Robin-Hood-Block mit vielen Fragen um den Costner-Hood, aber auch die ältesten Filmfassungen. Aufregend wurde es beim Zug-Supercut- Szenen aus rund 20 Filmen der letzten 60 Jahre in denen ein Zug vorkommt wurden gezeigt, und mussten mit Titel, Jahr und Regisseur bestimmt werden. Und nein, weder der Polarexpress, noch Zurück in die Zukunft 3 waren dabei, das wäre ja ein wenig einfach gewesen. Im Block Tonsequenzen waren nicht nur der Film zu erraten, sondern neben Regisseur und Erscheinungsjahr, auch die Darsteller zu nennen.

Mit einem grandiosen Start nach den ersten Runde auf Platz 6 haben wir ihn wacker verteidigt- mussten uns aber dank der letzten Blöcke „Zitate“ und „Tonsequenzen“ nach hinten werfen lassen- und landeten auf einem ordentlichen 11. Platz. Von 30. Immerhin. Das Außer-Konkurrenz-Team der Zitty-Filmredaktion hat übrigens auch nur Platz 6 erreicht. Gewonnen hat das Team am Nachbartisch, an dem ich die beiden Filmfreunde vom Kinokompendium Berlin, Benny und Christian entdeckt habe. Nochmals Glückwunsch!

In zwei Monaten werden wir unseren 11. Platz wacker verteidigen. Das Ziel heißt dann Top Ten. Mindestens. 🙂

Bis dahin: ab auf Moviac.de, Filme wieder ins Kino wünschen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.