Eisenharter alternativer Content: "The Big Four"- Konzert bringt Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax live ins Kino

Über die Vorzüge einer großartigen 20.000 Watt-Soundanlage im Kino muss ich mich nicht mehr auslassen. Und die wird am 22. Juni ab 19:30h gewaltig scheppern, wenn die Heroen des Hard Rock und Metals Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax live beim Sonisphere Festival auftreten – und sich dank digitaler Übertragungstechnik auch in weltweit 800 Kinosäle beamen!

Die sogenannten Big Four rocken beim Sonisphere Festival in Sofia in Bulgarien und in den USA in 450 Kinos, in Kanada, Latein Amerika und Europa auf nur 350 ausgewählten Leinwänden. Natürlich in brillanter Bild- und Tonqualität.

Das Konzert wird in Kinos in folgenden Städten zu sehen sein:

Aachen, Ahaus, Bad Oeynhausen, Bautzen, Berlin, Bochum, Dettelbach, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Emsdetten, Frankfurt am Main, Görlitz, Goslar, Halle (Saale), Hamburg, Hildesheim, Hürth Park, Iserlohn, Karlsruhe, Kassel, Kaiserslautern, Leipzig, LÜbeck, Lüneburg, Mainz, Marburg, Münsterm, München, Nürnberg, Oberhausen, Paderborn, Pirmasens, Rheine, Riesa, Singen, Schwerin, Weimar und Wiesbaden.

Die Tickets kosten so um die 20 Euro, abhängig vom jeweiligen Kino. Genaue Infos gibt es auf der offiziellen Webseite http://www.thebigfourlive.com

Der Konzertplan:

19.30 bis 20.15 Uhr: Anthrax
„We´ve come for you all“ heißt das letzte Album der Thrash Metaller Anthrax, und so lautet auch die Maxime, unter der die Band um Gitarrist Scott Ian Rosenfeld das Konzert um 19.30 Uhr eröffnen wird. Anthrax durchbrachen als eine der ersten Bands stereotype Hard Rock-Muster mit Rap und Funk.

20.15 bis 21 Uhr: Megadeth
Diese Thrash Metal-Legende hat seit 1983 mehr als 25 Millionen Alben verkauft und schockierte die Fans 2002 mit ihrer vorübergehenden Trennung. Zum 20jährigen Jubiläum ihres Erfolgsalbums „Rust in Peace“ sind die Jungs jetzt endlich wieder on tour.

21.05 bis 21.50 Uhr: Slayer
Mit den zweifachen Grammy-Preisträgern Slayer gibt´s im Anschluss aufwendig komponierten, melodiösen Metal mit knackigen Hooklines: Chromatik und Metrumwechsel sind die Spezialität dieser Vollblutmusiker, die den Thrash Metal gemeinsam mit den „Godfathers of Metal“ begründeten: Metallica!

22 bis 23.15 Uhr: Metallica
Als Höhepunkt des Konzerts tritt die Band um Sänger James Hetfield um 22 Uhr auf. 100 Millionen verkaufte Alben, neun Grammy Awards und Genre übergreifende Songs für die Ewigkeit wie „Enter Sandman“ oder „Nothing Else Matters“ begründen die Faszination dieser Rock-Ikonen.

Und wer sich schon mal zum Headbangen einstimmen will- hier der Trailer zum Big Four-Kino-Live-Konzert:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.