Toy Story 3 wird zur Bullyparade – Bully, Rick und Christian als Synchronsprecher

Cowboy Woody scharrt schon ungeduldig mit den Sporen, Dino Rex steht (wie fast immer) kurz vor der Ohnmacht und auch Ken streicht sich schon aufgeregt durchs Haar: Drei der Spielzeughelden aus Disneys Toy Story 3 bekommen nun eine prominente deutsche Stimme: Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz, allen bekannt aus der Bullyparade und einigen Kinofilmen, stehen erstmals seit „Lissi und der wilde Kaiser” wieder gemeinsam vor der Kamera, äh, hinter dem Mikrofon, ähm, der X-Pand-3D-Brille.

Michael Bully Herbig spricht Cowboy Woody, Dinosaurier Rex mit großen Füßen und kleinem Kopf bekommt seine Stimme von Rick Kavanian geliehen. Und es gibt auch Neuzuwachs mit vielen neuen Charakteren in der Toy Story 3: zum Beispiel Barbies Ken, im Original von Beetlejuice Michael Keaton gesprochen. In der deutschen Synchronfassung setzt sich Ken mit der Stimme von Christian Tramitz gegen das Vorurteil zur Wehr, er sein ein reines Mädchen-Spielzeug.

Ich weiß ja nicht. Obwohl wir in Deutschland sehr gute Synchronsprecher haben, missfällt mir zumeist die Strategie Prominente für die Rollen einzuspannen, vor allem, wenn man mit dem Schauspieler eine klare Erwartungshaltung assoziiert. Ich werde das Gefühl von einem grob-bayrisch redenden Cowboy Woody nicht los (böser Manitu), und das ist in der Figur einfach nicht drin. Die Originalstimmen haben den Figuren ihren Charakter mit auf den Weg gegeben, und die nun im dritten Teil auszutauschen gefällt mir nicht. Sicherlich machen Bully, Rick und Christian einen professionellen Job, aber ich hoffe sehr, dass der Dialogregisseur durchsetzungsstark ist.

Ansonsten gibt es in Berlin ja 3D-Fassungen im Orginal zu sehen. Ab dem 29. Juli 2010 in den deutschen 3D Kinos.

Bild © Disney/Pixar · Alle Rechte vorbehalten

18 Antworten
  1. siigmal
    siigmal says:

    Woody und Co müssen von den orginalen gesprochen werden aus Teil 1. und 2. !!!

    Viele die in Toy Story 3 gehen werden oder haben sich schon Teil 1. oder 2. nochmals angeschaut und erwarten das Sie z.B. wieder Peer Augustinski als Woody hören.

    Das wäre wie wenn man einfach Robert de Niros die Stimme von Julia Roberts geben würde. DAS GEHT NICHT.

    Hoffentlich wird es noch geändert…

    Antworten
  2. Hisojam
    Hisojam says:

    WAAS????? NICHT TOY STORY!!!!…WARUM NUR 🙁 Peer Augustinski ist doch noch fit. Niemand kann Woody besser sprechen. Und warum beim dritten Teil??? Ich werd ihn mir nicht ansehen wenn Bully Woody spricht ;_;

    Antworten
  3. PAREMUS
    PAREMUS says:

    Zum Kotzen ist das !!! Bully ist meiner Meinung, und viele Synchronkollegen stimmen mir da zu, ein sehr mäßiger, wenn nicht gar schlechter Sprecher !!! Die Arbeit die er bei „Robots“ hingelegt hat, ist einfach eine Katastrophe !!! Um diese Entscheidung bei Walt Disney zu verstehen, muß man im Fokus des Marketing und der Umsatzbilanz betrachten…so traurig dies auch ist, künstlerische Entscheidungen werden nach finanziellen Werten entschieden !

    Ein Bully Herbig zieht, in den Augen der Marketingagenten, mehr deutsche Zuschauer in die Kinos, als ein sich von einem schweren Schlaganfall erholten Peer Augustinski ! Wahrscheinlich sind die Verantwortlichen bei Disney/Germany noch so jung, das Sie von diesem herrvoragenden Synchronschauspieler noch nie was gerhört haben…
    Das ein Film wie „Drachenzähmen“ hauptsächlich mit neuen, unverbrauchten und talentierten Sprechern einen Erfolg hatte, wird übersehen !!! Respekt an Dreamworks die ein solches künstlerisches Risiko eingegangen sind, und Hoffnung für das Synchrongewerbe gegeben haben !!!

    xxx

    Antworten
  4. Henk
    Henk says:

    Hallo miteinander,
    Hab diese Woche von der neuen Synchro erfahren und bin einfach nur fassungslos, entsetzt u. schockiert. Wie man sich hier dem Publikum anbiedert ist einfach nur widerlich. Tramitz ist noch iO – er ist ein fähiger u.erfahrener Synchro-Sprecher, Kavanian – vielleicht noch zu ertragen, aber Herbig ist absolut inakzeptabel. Und dass „Toy Story“ keinen derartigen frischen Wind benötigt, zeigen Einspielergebnis u.die Bewertungen auf der imdb. Sollte man Augustinski einfach übergangen haben, ist dies absolut würde- und respektlos ihm, dem dt.Publikum u. der Filmfigur „Woody“ gegenüber; selbst wenn Augustinski nicht verfübar ist o.wäre, es gibt sicher andere kompetente Leute. Auch Herbig mache ich hier einen Vorwurf: er konnte einfach nicht „nein“ sagen u.muss uns mit seinem „Talent“ beglücken…

    Antworten
  5. David
    David says:

    Bully Herbig hat in all seinen bisherigen Synchronarbeiten gezeigt, was er NICHT kann!!! Bei Robots hat er auch die deutsche Version eines grandiosen Robin Williams gesprochen und ist gescheitert. Hier wird dasselbe passieren. Er hätte einfach „NEIN“ sagen müssen, aus Respekt vor Augustinski. Einfach nur schwach! Eines ist klar, der Herbig (ich war früher wirklich ein großer Fan von ihm) hat nun einen Fan weniger, auch wenn das niemanden interessiert 😉

    Antworten
  6. madirfan
    madirfan says:

    sehr sehr schade!
    ich werde diesen film nicht in deutsch sehen.. das würde zu viel kaputt machen..
    sowas sieht man leider inzwischen sehr sehr häufig..

    SIEH Kung FU Panda.. in english ist der film 100ma besser als auf deutsch.. schon das man jack black mit synchronstimme von Harpe benutzt und so den film zerreisst..
    so wurde toyStory ausgeschlachtet..

    sehr sehr schade!

    Antworten
  7. Ogni
    Ogni says:

    Ich kann es gar nicht fassen, hab eben einen Ausschnitt im TV gesehen und mich hat fast der Schlag getroffen. Wie man bei solch etablierten Figuren einfach die Sprecher wechseln kann ist für mich unbegreiflich.

    Wenn dann werd ich den Film nur im Original ansehen.

    Antworten
  8. Helli Belli
    Helli Belli says:

    Hallo alle miteinander,

    ich finde wir sollten aus Respekt zum Synchronsprecher von Woody ( Herrn Augustinski) gar nicht erst in der deutschen Fassung des Films gehen!! Ich finde es unverschämt und mir fehlen die Worte….wenn man Teil 1 und 2 mit der selben Stimmt erfolgreich vermarkten konnte…warum wechselt man sie dann für den dritten Teil??? Nur weil sie sich erhoffen durch diese (meiner Meinung nach weniger als B-Promis) noch mehr einzuspielen??? Das ist so ein Schwachsinn…wir sind bei diesem Film mit dieser Stimme ausgewachsen…..!!!!! Ich werde ihn nur im Original dann gucken in NL auf Amerikanisch!!! Viele Schließen sich dem an!!! Leider werden alles unsere Beiträge nichts nützen aber wo soll man sonst hin mit seiner Wut!!! Ich danke für euer zuhören und vor allem Herrn Augustinski für zwei wundervolle Teile mit Woody und wünsche Ihnen alles gute!!!

    LG Helli Belli

    Antworten
  9. no way!
    no way! says:

    ICH GLAUBE ES EINFACH NICHT!!! Habe grad‘ eben einen kurzen „Trailer“ im Tv gesehen und ich konnte es einfach nicht glauben! Bully ist einfach nur grotten SCHLECHT als Synchronsprecher!!! Das geht einfach nicht!!! WARUM??????????????
    Peer Augustinski ist ein Gott für mich und dann wird er mit Bully ausgetauscht? Das ist n WITZ!!! Ich guck mir den Scheiß nicht an, auf keinen Fall, zumindest nicht auf Deutsch!!! Welcher VOLLIDIOT hat das entschieden????????? Ich spreche sicher für alle wenn ich sagen: ICH WILL EINE NACHSYNCHROSATION VERDAMMT!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  10. Anonymus
    Anonymus says:

    Es ist eine Schande!
    Ich denke und hoffe, dass mit Toy Story 3 zum ersten mal aufgehorcht wird, was vorallem das Fehlen von den großen Stimmen und Profis betrifft….
    Allerdings ist das auch ein Höhepunkt der Promi-Kommerzialisierung im Synchrongeschäft :(… Fehlt nur noch das es jetzt auch bei den Real-Darstellern anschlägt und die Branche ist ruiniert!

    Mich regt es immernoch tierisch auf, das so getan wird als hätte es immer schon Bully getan… das die Leute für so blöd verkauft werden…. Und dann immer diese Comedian-Outtake-Haha Tour. Aber glücklicherweise fällt es dann doch einigen auf.

    Die Leute werden spätestens jetzt aufhorchen und merken, wie albern das ganze Theater um sogenannte „Promi-Sprecher“, die nichts weiter als Comedians sind ist.

    Antworten
  11. Dennis
    Dennis says:

    Ich hab auch eine Vorschau gesehen und mir gedacht:“Wer spricht denn plötzlich Woody? Doch nicht schon wieder der Herbig!?“ Bei google eingegeben und siehe da. Es stimmt… Einfach nur peinlich! Vielleicht spricht Bully ja bald noch den Homer (Simpson), wenn Norbert Gastell (wollen wirs nicht hoffen) irgendwann nicht mehr da ist.
    Wie kommt man nur auf so eine Idee, echt unbegreiflich!

    Antworten
  12. Madame_Mim
    Madame_Mim says:

    Hi!!

    Ich habe mir den Film gestern im Kino angesehen. Ich muss sagen, dass ich Rick gar nicht soooo schlecht fand, man hat es eigentlich kaum gehört, dass es nicht mehr die gleiche Stimme ist, wie im 1.+2. Bully als Woody einzusetzen, ist eine Schande! Es war einfach SCHRECKLICH!

    Wie hier schon geschreiben wurde, ist Woody einfach mit dieser Stimme EIN Charakter. Durch die neue Stimme, hat man nicht das Gefühl Woody vor sich zu haben! Es hat den Film definitiv schlechter gemacht! Schade, es hätte einen richtigen BOOOOM gegeben, wenn die Stimme die von Herrn Augustinski gewesen wäre!

    Mfg!

    Antworten
  13. Ralph
    Ralph says:

    Hallo zusammen

    Der Film ist super.
    Schade, dass nicht Peer Augustinski Woody synchronisiert hat.
    Wie schon die anderen gesagt haben, ist Woody einfach mit seiner Stimme verbunden. Das wäre das gleiche, wenn Dschinni aus Alladin plötzlich eine andere Stimmt hätte. Eine Katastrophe!!
    Ich finde seine Stimme einfach Spitze, egal welcher Film auch immer.

    Wir hoffen alle, dass es Peer Augustinski gut geht.

    Gruss an alle Fans
    Ralph

    Antworten
  14. Olly
    Olly says:

    Bully als Stimme für Woody …. ich könnte kotzen … So was geht einfach nicht …

    So ich geh nun auf Amazon.de bestell Toy Story 3 und storniere danach direkt mit dem Grund -> beschissene Woody-Synchronisation .

    Antworten
  15. Hans-Jürgen Philippi
    Hans-Jürgen Philippi says:

    Ich habe lange gehadert, solange die Deutsche Toy Story 3 DVD auch jetzt schon raus ist, ob ich mir -und meinem Sohn- das antun soll: einerseits muss man TS3 eigentlich gesehen haben, andererseits ist das wirklich eine absolut respektlose Schande und katastrophale Fehlentscheidung, ohne Not den Sprecher eines Hauptcharakters zu ersetzen. Ganz zu schweigen davon, wer unserem geliebten Woody seine furchtbare Quak-Stimme aufgedrückt hat… Es ist zum weinen. :‘-(

    Ich frage mich ganz ehrlich, ob und wie es zu schaffen wäre, eine Nachsynchronisation mit Peer Augustinski auf die Beine zu stellen. Was ist dafür notwendig? Eine Online-Petition? Geld sammeln? Die Macher und Peer mit Anfragen bombardieren? Es in Eigenregie angehen? Man muss halt nachweisen, dass es sich für das Studio lohnt. Wenn z.B. 1.000 Leute eine nachvertonte Version für EUR 20,- bestellen und vorab bezahlen(!), sind das Fakten in Höhe von EUR 20.000,-. Das deckt noch nicht die Kosten aber es zeigt die Richtung, die ich meine.
    Wie gehen wir das an? Wer macht mit?

    Viele Grüße,
    Hans-Jürgen Philippi

    P.S.: Ohne Woodys echte Stimme werde ich mir TS3 nie ansehen, das steht für mich jetzt fest.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.