Die Digitalisierung des Lebens- heute Dokufilmpremiere A JOURNEY TO SIMPLICITY in Berlin

Wie ihr alle wisst, beschäftigt sich DigitaleLeinwand.de mit der Digitalisierung des Kinos. Doch auch das reale Leben wird immer digitaler. Doch wird es dadurch auch einfacher? Und was ist das überhaupt: das digitale Leben? Sind wir das Netz? Hängen wir in der Matrix? Oder sind PCs am Ende doch einfach nur nützliche Idioten? Kann ich heutzutage ein soziales Leben führen, ohne ein Profil bei Facebook zu haben?

Die Publizistik-Studentin Clara Lind hat sich auf die Reise gemacht, um herauszufinden, wie die ehemals grauen Kisten und mit ihnen das Internet unser aller Leben verändert haben. Clara betreibt natürlich unter http://www.einfach-clara.de einen Blog über die Digitalisierung des Lebens. Und auf Twitter findet ihr sie unter @claralind.

Und letztlich stellt sich die Frage, ob auch Clara eigentlich wahrhaftig oder nur digital existiert. Ist sie echt? Gespielt? Fiktiv? Wer weiß das schon und wo liegt der Unterschied? Sie selber sagt: „Ich bin die Summe der Geschichten, die Ihr hier findet. Nicht mehr und nicht weniger.“

Die Filmpremiere findet heute in der HomeBase in Berlin statt. Via Mail und Facebook wurden die Einladungen verteilt. Leider sind alle Einladungen vergeben, ihr müsst euch auf die digitalen Berichterstattung begnügen. Ich bin natürlich heute Abend bei der Premiere und werde berichten, ob es Clara auch in Real-3D gibt oder nur ein digitales Phantom ist. 😉

Hier gibt es den Trailer zum Film:

http://www.youtube.com/watch?v=koL11hCWyuQ
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.