"Coraline" in 3D auf DVD und Blu-ray erschienen

„Coraline“ von Henry Selick auf frisch DVD und Blu-ray in Deutschland erschienen. Und nicht nur als regulärer Film, sondern auch als 3D-Version für den Fernseher oder den PC. Nun habe ich ein Faible für Stopmotion, kann aber ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass „Coraline“ einer der besten stereoskopischen Filme des Jahres neben „Avatar- Aufbruch nach Pandora“ und Pixars „OBEN“ war.

"Coraline" verbindet StopMotion mit modernster 3D-Technik

Die Story nach dem Roman von Neil Gaiman ist ein wenig adaptiert. Regisseur Henry Selick, den die meisten von dem von Tim Burton produzierten „The Nightmare before Christmas“ kennen, lieferte mit „Coraline“ wieder einen Hochgenuss in Stopmotion ab. Und das ist nur etwas für unerschrockene Kinder oder Erwachsene.

coraline-bd
Coraline zieht mit ihren vielbeschäftigten Eltern in ein neues Haus – die Pink Palace Apartments. Dort findet sie eine geheime Tür zu einer Parallelwelt, in der alles viel unterhaltsamer und freudiger ist. Auch ihre Eltern befinden sich dort, allerdings haben sie auf einmal merkwürdige Knopfaugen- es sind ihre Doppelgänger. Und sie versuchen ihre Tochter auf dieser Seite der Parallelwelt zu behalten. Wird Coraline sich befreien und in ihre wirkliche Welt zurückkehren können?

coraline-dvd

Die DVD kommt in der Collectors Edition mit zwei Discs (2d und 3D) inklusive vier Anaglyphen-3D-Brillen. Die Blu-ray kommt ebenfalls mit der 2D- und 3D-Fassung, inklusive der vier 3D-Brillen. Zusätzlich steckt die Blu-ray in einem schicken Schuber mit Lentikularcover (wie das aussieht, kann man in diesem Artikel ansehen).

Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, kann sich mit Coraline ein schönes und aufregendes Abenteuer unter den Baum legen- die etwas andere Art von liebevoller Handarbeit.

Hier noch der Trailer:

2 Antworten
  1. Gerold Marks
    Gerold Marks says:

    Die Anaglyphen-Version funktioniert auf dem Fernseher und Computermonitoren. Aber es ist kein Vergleich zu den Polarisations-Fassungen im Kino. Sowohl von der Kanaltrennung, wie auch von der Bildfrequenz. Aber die 3D-fähigen TV-Geräte stehen ja für nächstes Jahr auf dem Programm…

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.