Astor Film Lounge- Deutschlands erstes Premiumkino feiert 1. Geburtstag!

Am 22. Dezember 2009 feiert Deutschlands erstes Premiumkino, die Astor Film Lounge in Berlin, den ersten Geburtstag. Zur Feier des Tages wird die Opernaufführung von Verdis „Il Trovatore“ via Satellit live aus dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona übertragen.

Astor1

Die Astor Film Lounge am Kurfürstendamm 225 lässt ein Stück Glanz an der ehemaligen Westberliner Kinomeile wieder auferstehen- und gehört zweifelsohne zu den schönsten Kinos Deutschlands. Der denkmalgeschützte Saal besticht aufgrund seiner Architektur und der geschmackvollen Einrichtung. Die muschelförmige Decke wird mit Licht in changierenden Farben beleuchtet. Und natürlich gibt es zwei Vorhänge- den Bühnenvorhang und den silberfarbenen Wolkenvorhang, der sich vor Filmbeginn hebt. Zur Neueröffnung 2008 wurde die Astor Film Lounge mit einem digitalen 2k-Projektor ausgestattet, der auch stereoskopische 3D-Projektionen ermöglicht. Eine 6000 Watt-Tonanlage sorgt für den richtigen Klang. Die verstellbaren Ledersessel mit wirklich großzügigem Reihenabstand und Fußhockern bieten größten Komfort. Und auch der Service wird im Haus groß geschrieben: vom Parkservice über die Garderobe bis zur Bedienung mit Speisen und Getränken direkt am Platz. Dazu gehört auch ein Begrüßungscocktail.

Neben Kinoaufführungen bietet die Astor Film Lounge dank Digitalisierung auch alternative Inhalte für seine Besucher an. Fest auf dem Spielplan stehen Liveübertragungen von Opern, aber auch Robbie Willams‘ Electric Proms-Konzert konnte man hier live erleben. Im August war sie der Berliner Gastgeber der weltweiten Film-Liveübertragung der Fiction-Umwelt-Doku The Age of Stupid.

astor2

Der Betreiber Hans-Joachim Flebbe, Theaterleiter Jürgen Friedrich und das Team der ASTOR Film Lounge laden die Besucher am Abend des 22.12.  ein, den ersten Geburtstag mit einem Glas Champagner zu feiern. Zur Feier des Tages steht ein Klassik-Highlight auf dem Programm: Ab 19:45 h wird Giuseppe Verdis Oper „Il Trovatore“ aus dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona live per Satellit übertragen. Im Jahre 1847 gegründet, spielt das Gran Teatre del Liceu als Kultur- und Kunstzentrum Spaniens bis heute eine entscheidende Rolle. In der Inszenierung von Gilbert Deflo sind Fiorenza Cedolins, Marco Berti, Luciana D’Intino, Roberto Frontali und Paata Burchuladze in den Hauptrollen zu erleben.

Verdis Oper in vier Akten basiert auf dem Schauspiel „El trouvador“ von Antonio García Gutiérrez (1836). Il Trovatore, zu deutsch „Der Troubadour“, spielt im Spanien des 15 Jahrhunderts. Der Graf Luna ist in Leonara verliebt, welche ihrerseits in Manrico , den Troubadour, verliebt ist. Als der Graf seinen Gegenspieler Manrico gefangen nimmt, bietet Leonara sich ihm als Preis für Manricos Leben an. Luna denkt, dass er am Ziel wäre, doch Leonara nimmt sich mit Gift das Leben.

astor3

Karten für dieses Geburtstags-Opern-Highlight können auf der Webseite im Internet, sowie täglich ab 14:30 Uhr an der Kasse der Astor Film Lounge erworben werden. Die Eintrittspreise für dieses Opern-Highlight liegen, je nach Platzwahl, zwischen 25 und 29 Euro.

Die nächste Opern-Aufführung findet am 19. Januar 2010 mit der Live-Satellitenübertragung von Richard Strauss „Salome“ aus dem Teatro Comunale di Bologna statt. Im Kinoprogramm sind bis Weihnachten Til Schweigers „ZweiOhrKüken“, sowie Pixars Animationsfilm „OBEN“ als 3D-Vorstellung zu sehen. Ab dem 24.12. wird James Camerons neues Werk „AVATAR- Aufbruch nach Pandora“ gezeigt, ebenfalls in stereoskopischem 3D.

DigitaleLeinwand gratuliert herzlich zum ersten Geburtstag und wünscht einen unvergesslichen Abend!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.