über die computergenerierten Spezialeffekte in Star Wars Episode IV

Seit Toy Story lassen sich ganze Filme digital aus dem Rechner zaubern, gegen Ende der Siebziger war das noch sehr rudimentäre Arbeit. Hier habe ich ein Video über die Arbeit von Larry Cuba vom Electronic Visualization Laboratory (EVL) an der University of Illinois in Chicago. Richtig gelesen, CG-Spezialeffekte kamen damals aus den Laboren der Unis. Ich finde die Entwicklungen beeindruckend- und vor allem, was damals mit so einfachen Möglichkeiten im filmischen System schon funktionierte.

(via Slashfilm)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.