der kulturelle Impact von TRON

Disneys Film TRON war in den Kinos ein kommerzieller Flop, spielte sich aber im Laufe der Jahrzehnte in die Herzen der Nerds & Geeks. Und gilt mittlerweile als wegweisender Klassiker. Regisseur Joseph Kosinski bringt uns die Fortsetzung TRON Legacy 2010 in die Kinos, natürlich in S3D.

Wie sehr die Popkultur sich immer wieder vom Design des Films hat inspirieren lassen, zeigt dieser kleine aber feine Zusammenschnitt intertextueller Verweise aus Serien, Filmen und Musikvideos:

UPDATE: Es gibt noch einen doppelt so langen Directors Cut auf Youtube, hier zu sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=m9dMl359qzk

3 Antworten
  1. mg2star23
    mg2star23 says:

    3D mal im rechtlichen sinne!
    zur zeit funktionieren beide links auf den beleg der hypothese, tron hätte einfluss auf die popkultur gehabt, nicht.
    und da beide filme nicht mehr funktionieren – weil certain copyright holders einspruch erhoben (… und ihrem einspruch sicher unhinterfragt stattgegeben wurde) und beim zweiten der nutzer ihren wünschen nachkam, kann ich nun nicht mehr erkennen, warum und wo tron unter anderem einen einfluss auf unsere popkultur hatte.

    zwei dinge stimmen meines erachtens in diesem bild nicht: sollte es sich bei dem zusammenschnitt gerade darum gehandelt haben, nämlich um einen zusammenschnitt zur verdeutlichung des einflusses von tron auf die popkultur ist es meiner bescheidenen meinung nach NICHT haltbar, mit copyright-ansprüchen dagegen durchzukommen, da es sich um zitate handelt welche zur unterstützung einer anderen aussage dienen als die, aus der das zitat stammt und somit einer anderen intention gefolgt wird, als der ursprünglichen vom ersteller gedachten.
    was mich zu einem weiteren interessanten punkt bringt: wenn die zitierten stellen aufzeigen, wie diese sich von tron – und da vertreten ja anscheinend nachweislich – inspirieren liessen (und damit ein muster in der popkultur mitprägten) … haben sie einen näheren bezug zu tron als der nun nicht mehr einzusehende und zu bewertende popkultur-nachweis hinsichtlich der zitierten belege.
    was die frage aufwirft, warum diesen dann aufgrund von copyrights seitens tron bzw. disney nicht probleme bereitet wurden / werden?
    immer häufiger kommt es leider zu, meiner bescheidenen meinung nach, einem vorauseilenden gehorsam unwissender und vor allem ungeschützter parteien auf der basis der rechte des stärkeren. sollte bisher jemand daran gezweifelt haben, dass unsere ansichten zu rechten des copyrights und der meinungsäußerung aufgrund einer veränderten kommunikationssituation hinterfragt gehören, wird diese zweifel hoffentlich nun hinterfragen. so jedenfalls ist keine zukunft möglich. nur eine extrapolation der vergangenheit.

    schade ists… hätte es gern gesehen…
    mg2star23

    Antworten
  2. Gerold Marks
    Gerold Marks says:

    Lieber mg2star23,

    leider finde ich keine Kopie des Videos auf anderen Kanälen mehr, wurden alle gelöscht. Das Problem mit den Clips ist ein altbekanntes: entweder sind es die Ausschnitte oder aber der Soundtrack, gegen den eine Copyright-Verletzung geltend gemacht wird. Und das wird für Blogger schnell sehr teuer, siehe aktuelles Verhalten der Majors im Mixtape-Fall, Abmahnung von über 7oo€ für das alleinige Verlinken (!), zudem eine Androhungen von 5000€ für weitere Fälle.

    Ich gebe Dir aber recht- dieses Video stammt von der Hausmesse Disneys, der D23. Wie weit die einzelnen Musiker und Werbefirmen Lizenzkosten an Disney für die Referenz gezahlt haben, lässt sich nicht beantworten. Aber Disney ist ja der Inhaber der Rechte an TRON, so sollte das eigentlich auch mit den Zitaten geregelt sein.

    Und wenn Disney daran gelegen ist, den Clip eyklusiv auf ihrer Seite zu zeigen: her damit, alleine der Hinweis für einen Ort würde ja genügen.

    Nein, die Wahrheit sieht anders aus, die Netcitizens produzieren den Buzz, der das Produkt verkauft, bekommen dafür kein Geld und stehen dafür immer mit einem halben Bein im Knast.

    Ich bin durchaus für den Schutz von Urheberrechten- nur muss dringend die Frage erörtert werden, wo ein kulturelles Allgemeingut anfängt.

    Und ich bin erstaunt, wie schnell mittlerweile Videos auch wieder entfernt sind, da müssen sich einige menschen mit viel Macht im Rücken sehr sorgfältig immer aktuell drum kümmern- und die Plattformen huschen aus Angst vor Repression.

    Antworten
  3. Marg Mcneese
    Marg Mcneese says:

    Der Film war einfach nur langweilig, hätt ich mir ersparn können.. und von dem scheiss ende will ich gar nicht erst anfangen -.-

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.