Alice in Wonderland – IMAX 3D-Trailer veröffentlicht

Ja, Tim Burton kann es noch. Er ist zwar nicht der erste, der das Kinderbuch von Lewis Carroll verfilmt, aber der Look ist sehr aktuell- und natürlich typisch Burton. Selbstverständlich sind auch Johnny Depp und Helena Bonham-Carter wieder mit von der Partie. Im Rahmen der Comic Con wurde nun der erste Teaser-Trailer zu „Alice in Wonderland“ veröffentlicht, der als IMAX 3D auch stereoskopisch gezeigt wird. Internationaler Filmstart ist der 5. März 2010, in Deutschland der 18. März.

Und hier nun endlich der veröffentlichte, von Disney entfernte und wieder veröffentlichte Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=b7j7b-iLPU4
6 Kommentare
  1. cromax
    cromax says:

    Wolln wa wetten? Dieser Film wird 2009 sämtliche Rekorde brechen! Wenn Tim Burton dahinter steckt, wird der Film sicher State of the Art in Sachen Speciel Effects.

    Antworten
  2. Gerold Marks
    Gerold Marks says:

    Da kann ich nicht dagegen halten, denke ich auch. Aber erst 2010. Wobei das Film vom Verleih als „Romantic Comedy“ geführt wird, das finde ich nicht so passend. Wirkt eigentlich mehr wie ein Fantasy-Abenteuer. Da es nur eine IMAX 3D-Fassung geben wird, könnte das bedeuten, dass er auch wieder nur in Berlin in 3D läuft. Gut für mich, schade für den Rest der Republik. Im Trailer kann man ein paar Szenen sehen, die klar auf 3D-Effekte zielen, aber es wird ja erst nachträglich konvertiert. Bin gespannt, ob das zu PopUp-mäßig wirkt. Wobei es dem Märchencharakter der Story nicht entgegen steht.
    Noch so lange warten, grummel… 🙁

    Antworten
  3. cromax
    cromax says:

    Oh Nein. Das dämpft meine Vorfreude aber enorm. Auf der IMAX -Kino Seite sind noch vier weiere Standorte angegeben. Ist das Verfahren denn so teuer und aussergewöhnlich dass nicht anzunehmen ist dass mit der Zeit noch andere Kinos nachziehen? Die nächsten ohne grösseren Aufwand erreichbaren Anlaufenstellen liegen bei mir nämlich alle eher im Ruhrpott.

    Antworten
  4. Gerold Marks
    Gerold Marks says:

    Sorry für die gedämpfte Vorfreude. Man schweigt sich seitens Filmstudios und IMAX ein wenig über genaue Zahlen aus. IMAX geht es um dringend benötigten Umsatz. Und zahlt daher die Konvertierung in das IMAX 3D-Format. Das ist schon teuer, aber vor allem ist es eine Kooperation. Alice in Wonderland kommt ja von Disney, die mit Disney Digital 3D ihr eigenes 3D-Label betreiben. Dennoch geben sie den Inhalt zum 3D-Konvertieren an IMAX. Leider sind die anderen IMAX-Standorte etwas eingeschränkt: Speyer spielt kein 3D, in Sinsheim laufen museumsorientierte Filme, im Phantasialand Brühl ist es kurzer Vergnügungspark-Attraktion. Cinecitta Nürnberg könnte eigentlich, spielen aber derzeit auch Harry Potter 6 nicht in IMAX 3D. Bleibt leider nur Berlin. Sollte ich bis nächstes Jahr mit dem Blog Geld verdienen, werde ich zum Filmstart eine Reise nach Berlin +IMAX Tickets verlosen….

    Antworten
  5. cromax
    cromax says:

    Also dann drück ich aber die Daumen, wenn du ein Preisaufschreiben machst dann bin ich aber dabei. 🙂 Also vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung. Denn alle Disney Digital 3D Produktionen an denen IMAX 3D beteildigt waren werden hier
    als “ also “ in IMAX 3D angegeben.

    Antworten
  6. Gerold Marks
    Gerold Marks says:

    Ein bisschen verwirrend ist diese Mischstrategie schon. Früher waren die IMAX-Kinos aufgrund der Technik die einzigen die 3D gezeigt haben. Daher liefen Polarexpress oder Beowulf in 3D eben nur dort. Jetzt gibt es ein paar, die auch da laufen, und eben ein paar exklusive Filme, z.B. längere, größere oder partielle 3D- Fassungen (Dark Knight, Transformers, Potter 6). Ich frag nächste Woche mal beim Verleih an, vielleicht sind die schlauer.

    Ich drücke schon jetzt die Daumen! 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.