3D auf allen Kanälen – Vimeo launcht Stereoskopie-Channel

Nicht nur im Kino ist 3D erfolgreich: Anaglyphenbilder finden sich verstärkt in Zeitungen, im Internet gibt es zunehmend mehr auf Farbverschiebungen basierende Videos. Das Videoportal Vimeo, eine kleine Schwester von Youtube mit verstärkt hochwertigen Inhalten, bietet jetzt einen eigenen Kanal für die räumlichen Videos an. Unter der URL vimeo.com/channels/stereoscopy finden sich mittlerweile 132 stereoskopische Videos. Mal länger, mal kürzer, von Testvideos zu Kurzfilmen, mal gelungen oder auch nicht.

vimeo

Für die Filme sind die altbekannten Brillen mit Folien in Cyan und Rot erforderlich. Bisher sind Farbfolienbrillen die einzige Möglichkeit auf Computermonitor oder Fernseher ohne weiteres technisches Zubehör ansehen zu können. Noch. Die Industrie arbeitet an 3D- Standards für Fernseher und BluRay.

Bis es soweit ist, könnt ihr euch Videos im Netz ansehen. Zum Beispiel BROKEN von Stefan Voigt:

https://vimeo.com/vimeo.com/5082118

oder DECONSTRUCT von Tina Braun:

https://vimeo.com/vimeo.com/4607984
4 Antworten
  1. cromax
    cromax says:

    Das ist ja mal eine gute Nachricht! Man mag ja über die begrenzte Farbraum Wiedergabe von Anaglyphen streiten können. Aber es ist bis jetzt immer noch die einfachste Möglichkeit auch zum selbst erstellen, die riesen Spaß macht. -Übrigens toller Blog. Halte mich hier ja öfter auf den laufenden. Weiter so! :=)

    Antworten
  2. cromax
    cromax says:

    Hallo Gerold. Die ersten Erinnerungen die ich an stereoskopische Bilder habe, war so ein kleiner Klick Fernseher. Aber da war ich noch zu klein um zu begreifen was sich da für s ein Prinzip hinter verbirgt. Auch ein „Pseudo-3D „Lentikular Bild mit der Abbildung eines Aquariums lag bei uns Wandschrank.

    Vielleicht liegt es auch an meiner ländlichen Herkunft, dass ich nun mit 34 Jahren erst vor ca. einem Jahr auf diese komischen Bilder mit den doppelten Linien stieß. Also sofort erstmal ein paar red/cyan Brillen gekauft, nach Anaglyphen gebrowst und dann mit offenen Mund vor dem Monitor gesessen. 😀

    Ich zeichne Comics, Cartoons und Karikaturen aber meine ersten 3D Konversationen sind alle nocht vorzeigbar. Ich begnüge mich zur Zeit noch mit der ein oder anderen Fotographie. Das Problem ist, dass das schreiben..zeichnen …kolorieren schon allein ziemlich viel Zeit verschlingt, so dass regelmässige 2D in 3D Konversation da nicht drin sind. Professionelle Software Lösungen sind zudem auch ziemlich teuer. Dass du auf meinenBlog trotzdem eine Umwandlung findest, hängt damit zusammen dass ich bei der Mitglieder Vorstellung im Stereoskopie Forum von einem anderen Mitglied mit einer solchen Konversation überrascht wurde.

    Dieses Forum kennst du? Ist zwar noch sehr klein aber fein.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.