Castingshow "Mission Hollywood" gescheitert

Schluss mit schlüpfrigem Casting: Laut Blickpunkt Film zieht RTL bei „Mission Hollywood“ die Notbremse. Das Castingformat mit Til Schweiger wird wegen schlechter Quoten abgesetzt. Ab kommenden Montag werden auf dem 20.15-Uhr-Sendeplatz Wiederholungen von „Rach, der Restauranttester“ gesendet und im Anschluss alte Folgen von „Einsatz in vier Wänden-Special“. Das ist schon bitter, wenn man Wiederholungen bessere Quoten zutraut, als dem selbsternannten „Nippelkönig“.

Da die Castingshow aber vorproduziert ist, werden die fünf bereits produzierten Folgen ab dem 4. Juli Samstagnachmittag um 15.45 gesendet und am Sonntagvormittag wiederholt. Obwohl der schlüpfrige Unterton eher nicht das richtige für das Nachmittags-Kinderprogramm ist. Offenbar kamen die feuchten Zungenküsse der Bewerberinnen beim Publikum nicht an. Nach dem verkorksten Auftakt der Casting-Show mit nur 2,35 Mio. Zuschauern (MA: 8,2 Prozent) blieben die Quoten auf Tauchstation. Produziert wurde das Format von Tresor TV.

Zu der Absetzung sagte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger: „Es ist eine qualitativ hochwertige Produktion und Til Schweiger macht einen hervorragenden Job, doch ‚Mission Hollywood‘ hat leider keine breite Zuschauerschaft angesprochen. Der Markt zeigt, dass es Neustarts derzeit bei allen Sendern sehr schwer haben und die Zuschauer vor allem auf Bewährtes setzen“.

Ich fand die Show auch eher peinlich, dabei hatte ich mich auf besucherstarke Public Viewings gefreut. Da war statt Großem Kino eher Fremdschämen angesagt. Sorry Til, aber heute haben wir leider keinen Woody für Dich!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.